Hauptversammlung 2017 in Edenkoben

von ANDREA DREYER

Turbulent und diskussionsfreudig ereignete sich die diesjährige Hauptversammlung in Edenkoben, ausgerichtet durch den Landesverband Rheinland-Pfalz. Gerahmt von kulturreichen und geschichtsträchtigen Angeboten zur Erkundung des Hambacher Schlosses, des Doms zu Speyer und der Villa Ludwigshöhe bot die HV viel Raum für verbandspolitische Gespräche. Im Vordergrund der Auseinandersetzung standen Themen aus den Arbeitsgruppen: Mitgliederwerbung/ Elternarbeit, Rechte in der Verbandsarbeit, der Bundeswettbewerb sowie die kunstpädagogische Arbeit mit Flüchtlingen. Sowohl in den AG´s, in den Pausen aber auch im großen Plenum wurde aktiv, entschlossen und ergebnisorientiert diskutiert. Vor allem die Themen der AG CI führten zur intensiven Auseinandersetzung mit dem inneren Selbstverständnis des Verbandes und boten den Auftakt für einen Prozess, der zum Herbsttreffen sowie zur kommenden HV fortgesetzt wird. Erstmals wird in diesem Jahr der Bundeswettbewerb des BDK in Kooperation mit der Jugendkunstschule ATRIUM in Berlin durchgeführt. Unter dem Titel 3x3 Kunst Bilden sind Studierende bis zum 6. Semester aufgefordert Vermittlungsideen für die Auseinandersetzung mit Viert- bis Neuntklässlern zu entwickeln, die in drei Workshoptagen mit SchülerInnen in der Jugendkunstschule ATRIUM in Berlin umgesetzt werden. In einem wettbewerblichen Verfahren werden drei Konzepte ausgewählt. Nach der Anzahl der Lehrerbildungsstätten der ersten Phase richtet sich die Zahl der einzureichenden Anträge pro Bundesland. Vom 29.9.-01.10.2017 findet die Bodenseetagung an der PH Kreuzlingen zu Transkulturalität statt. Das Herbstreffen wird vom 09.-10.09.2017 ausgerichtet. Eingebunden in das Herbsttreffen ist in diesem Jahr eine Fahrt zur documenta. Vom 20.-22.4.2018 wird die HV in Karlsruhe ausgerichtet, ein Jahr später in Sachsen-Anhalt. Am letzten Septemberwochenende 2019 findet der BUKO in Weimar statt.